Stationäre Holzhackmaschinen

Stationäre Holzschredder werden überwiegend in holzverarbeitenden Betrieben eingesetzt, die ihre Holzabfälle zu Hackgut für eine Heizomat-Biomasseheizung schreddern. Diese Holzhäcksler gibt es bei döpik als Einwellen- und als Vierwellen-Zerkleinerer.

Die Hackmaschinen sind konzeptionell völlig unterschiedlich aufgebaut. Das Ergebnis ist aber jedesmal ein Hackgut, das hervorragend für die Verbrennung in Heizomat-Anlagen geeignet ist.